Haui.eu

Page
Menu
News

Vorbereitungen auf den Handstand

Theoretische Grundlagen der Bewegungstechnik

Wie auch immer der Akrobat in den Handstand gehen mag, immer gilt es, allgemeingültige und grundlegende Prinzipien einzusetzen. So ist es äußerst wichtig, den Torso sowie alle Extremitäten in eine Linie mit der Gleichgewichtsachse zu bringen bzw. zu belassen.

Dazu müssen die Schultern direkt über die Handflächen gebracht werden und die Hüften vollständig in der vertikalen Verlängerung der Hand-Schulter-Achse sein. Beim Handstand mit gegrätschten Beinen ist darauf zu achten, dass die Beine weitestgehend zur Seite nach außen bewegt werden (also nicht nach vorn oder nach hinten), um möglichst in dieser Gleichgewichtsachse zu bleiben. Hierfür ist eine hohe Beweglichkeit der Hüfte unabdingbar.

So sieht der PERFEKTE Handstand aus!



Haltungstraining

Flach auf dem Rücken liegen, dabei den unteren Rücken und die Handrücken auf den Boden drücken.

 


Beine anheben, dabei bleibt der Rücken auf dem Boden

 

 

Die Arme über den Kopf strecken, dabei die richtige Position des unteren Rückens und des Beckens halten

(Diese Übung kann zu Beginn auch gegen die Wand gelehnt ausgeführt werden).

Auf dem Bauch liegend die Arme anheben (durch Schulterarbeit erzielt, nicht durch eine Bewegung des unteren Rückens)

 

 

Übung zur Kräftigung der Körperspannung

Den Körper gestreckt halten

Schultern schräg nach oben bewegen

Gegen die Wand drücken

Je weiter die Füße von der Wand entfernt stehen, desto intensiver wird die Übung

 

 

Übung zur Entwicklung der korrekten Beinarbeit beim Handstand

Auf dem Rücken liegend die Füße anheben und die Knie zur Brust führen.

Dabei darauf achten, dass die Unterschenkel parallel zum Boden geführt werden und dass der untere Rücken flach am Boden bleibt.


Kopfstand

Hat man noch nie einen Handstand gemacht und fühlt sich in der Position nicht wohl sollte man erst einmal den Kopfstand üben um sich an die Kopfüberposition zu gewöhnen.

Man kann den Kopfstand halten in dem man sich auf die Hände stützt oder auf die Unterarme.


Kopfstand, Aufgang mit gehockten Beinen:

Zunächst mit angehockten Beinen üben.

Durch den Kopfstand lernt der Schüler die korrekte Rücken- und Beckenhaltung.

 

 

Die Hände und der Kopf sollten beim Kopfstand ein gleichschenkliges Dreieck bilden.Beim Strecken der Beine sollten die Unterschenkel immer in der Vertikalen bleiben, wie dies zuvor in der Rückenlage geübt wurde.


 

Kopfstand, Aufgang mit gestreckten Beine


 
« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »
Page
Menu
News
Page
Menu
News

Powered by CMSimple | Template: ge-webdesign.de | Login